Wie werde ich Busfahrerin oder Busfahrer

 
Busfahrerin oder Busfahrer werden lohnt sich! Warum? Weil der Öffentliche Personennahverkehr Jahr für Jahr wächst. Busfahrer/in ist deshalb ein sicherer Job in einer Wachstumsbranche.

Da es in Österreich keine duale Lehrausbildung für Busfahrer gibt, sind es hauptsächlich Quereinsteiger aus anderen Berufen, die sich zum/r Busfahrer/in umschulen lassen.

Du hast den PKW Führerschein Klasse B?

 
Dann besitzt du bereits die Grundlage für den Erwerb des Busführerscheins Klasse D. Der LKW-Führerschein Klasse C und Praxis als LKW-Fahrer ist zwar von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Der Weg zum Bus-Führerschein ist leichter als du denkst!

 
Der Bus-Führerschein dauert inkl. Berufskraftfahrer-Prüfung ca. 6-10 Wochen. Die Kosten liegen – je nach Anzahl der benötigten Fahrstunden – bei ca. € 2.300,- bis € 2.700,- inkl. aller Behördengebühren.

Die Voraussetzungen für den Bus-Führerschein?

 
Sobald du 21 Jahre alt bist, kannst du Buslenkerin oder Buslenker werden. Weitere Voraussetzungen:

  • 16-Stunden Erste-Hilfe-Kurs
  • Gesundheitscheck beim Arzt
  • Kurzuntersuchung beim Verkehrspsychologen
  • Theoriekurs in der Fahrschule
  • Mindestens 8 praktische Fahrstunden (meistens aber mehr bis zur „Prüfungsreife“)
  • Führerschein-Prüfung + Berufskraftfahrerprüfung

Wo kannst du den Bus-Führerschein erwerben?

 
Derzeit wird der Bus-Führerschein von folgenden Fahrschulen in unserer Umgebung angeboten. Frag einfach an, wann der nächste Kurs für den Bus-Führerschein anfängt.

  • Fahrschule Heufelder Dornbirn
  • Fahrschule Rudi Dornbirn
  • Fahrschule Mayer Götzis
  • Fahrschule Rudi Bludenz

Du hast den Bus-Führerschein, aber keine Fahrpraxis?

 
Wir sind Profis und haben schon viele Quereinsteiger erfolgreich zum Busfahrer oder zur Busfahrerin ausgebildet. Geeigneten Bewerberinnen oder Bewerbern bieten wir eine intensive Einschulung in unserem Betrieb an.

Busfahrer werden: Schritt für Schritt zum Busprofi

 
Am Beginn der Einschulung steht die Festigung der Fahrpraxis. Die Fahrstunden aus der Fahrschule sind meist zu wenig, um sicher im Linienverkehr unterwegs sein zu können. Es folgt Streckenkunde auf den Linien des Stadtbus Feldkirch, natürlich noch ohne Fahrgäste. Parallel dazu wirst du intensiv mit dem Tarifsystem in Vorarlberg, dem Bordcomputer und der Bustechnik vertraut gemacht. Dein persönliches Verhalten unseren Fahrgästen gegenüber ist ein weiteres grundlegendes Thema der Einschulung.

Sitzen die Grundlagen, darfst du unter Aufsicht unserer Teamleiter erste Runden im realen Linienverkehr drehen. Zwischendurch folgen Wissensüberprüfungen und auch verdeckte Checks deiner Fahrweise. Schritt für Schritt wirst du so auf deinen selbständigen Einsatz im Stadt- und Landbus vorbreitet. Nach etwa 4 Monaten wird die Einschulungsphase mit einer Schlussüberprüfung deines Wissens sowie einem Dienstgespräch abgeschlossen.

Ständige Weiterbildung

 
Mit wertvollen Weiterbildungsangeboten wie Fahrsicherheitstraining, Erste-Hilfe-Auffrischung, Feuerlöschübung, Schneekettenmontage, Schulungen im Umgang mit Kunden, Trainings zur Konfliktlösung und vielem mehr unterstützen wir dich auf deinem Weg zum ultimativen Busprofi.

Lehrabschluss im zweiten Bildungsweg zum Berufskraftfahrer

 
Ein prima Weg zum Lehrabschluss. Wir unterstützen unsere Mitarbeiter gerne dabei. Nach mindestens zwei Jahren Fahrpraxis kannst du nach Besuch eines Vorbereitungskurses die Lehrabschlussprüfung als Berufskraftfahrer für Personenbeförderung ablegen.

Schnuppertag gefällig?

 
Wir beraten dich (nach vorheriger Terminvereinbarung) gerne persönlich über deine Chancen und Anforderungen als zukünftiger Busfahrer. Der Schnuppertag ist ideal, um den Beruf in der Praxis kennenzulernen. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit dir.